Berni Becks mit Sportjournalist Dieter Adler, der das LAZ-Meeting lange Jahre moderierte und in diesem Jahr 80 Jahre alt wurde.

Die zweifache Olympiasiegerin Annegret Richter umlagert von jungen Fans

50 Jahre Spitzenleichtathletik in Rhede

 

Der Termin für das 50. Internationale Leichtathletikmeeting des LAZ Rhede steht. Am 11. Juni 2020 (Fronleichnam) geben sich neben den aktuellen Stars der nationalen und internationalen Leichtathletikszene auch viele namhafte Athleten aus der 50-jährigen Meetinggeschichte ein Stelldichein im BESAGROUP-Sportpark Rhede. Neben der 63-fachen Deutschen Meisterin Brigitte Kraus (ASV Köln) hat unter anderem der 800-Meter-Weltmeister und Deutsche Rekordhalter Willi Wülbeck (Oberhausen) sein Kommen zugesagt. In Deutschland blicken nur das ISTAF Berlin und das Pfingssportfest in Rehlingen auf eine längere Tradition zurück als Rhede. Legendär sind bis heute die „Abendsportfeste“ auf der DJK-Anlage, nur einen Steinwurf von der Gudulakirche entfernt.

 

Nach der Premiere im Jahr 1970 wuchs der Bekanntheitsgrad des LAZ-Meetings schnell, sodass es dem legendären Berni Becks gelang, zahlreiche Medaillengewinner von Olympischen Spielen, Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften nach Rhede zu locken. Zu den Stars dieser Epoche gehörten auch Harald Norpoth, Liesel Westermann und die zweifache Olympiasiegerin Annegret Richter. Vor allem die Hammerwerfer um Karl-Hans Riehm zogen die begeisterten Massen an. Immerhin stellte das LAZ Rhede mit Manfred Hüning die Nummer 2 der Weltbestenliste 1979. Auch die Lokalmatadoren Cilly Lehmkamp, Werner Grommisch und Ulla Tüshaus mischten im Konzert der Großen mit.

 

Einen riesigen Schub brachte dann der Umzug ins Sportzentrum im Jahr 1981. Bis zu 9000 Zuschauer strömten in den 80er Jahren zum LAZ-Sportfest. Bis heute gaben über 80 Medaillengewinner/-innen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ihre Visitenkarte in Rhede ab. Mit dem Weitspringer Mike Powell und dem Hochspringer Javier Sotomayor traten auch zwei immer noch amtierende Weltrekordhalter auf dem Zenit ihres Könnens in Rhede an. Nur zweimal in 50 Jahren wurde das LAZ-Meeting abgesagt. Ein Jahr nach dem viel zu frühen Tod von Berni Becks im Jahr 1997 und 2009, als das LAZ Rhede die Deutschen Jugendmeisterschaften ausgerichtet hat. Dafür gab es 1981 gleich zwei Meetings. Einmal zur Eröffnung im Mai, als auch ein Werferländerkampf gegen Italien anstand, und dann nochmal im August.

 

Auch 2020 wird das LAZ Rhede eine Meisterschaft in das Meetingprogramm integrieren. Passend zur Vereinstradition werden die Hammerwerfer ihre NRW-Meister ermitteln. Im Meetingprogramm stehen dann wieder zwölf hochkarätige Entscheidungen auf der Bahn und an der Sprunggrube an. Für Freitag, den 12. Juni ist dann ein großes Ehemaligentreffen geplant, bei dem neben den ehemaligen LAZ-Aktiven, Trainern und Funktionären auch die „Stammgäste“ des Meetings erwartet werden. Im direkten Anschluss an die Deutschen Meisterschaften 2020, die am 6. und 7. Juni in Braunschweig ausgetragen werden, bietet das LAZ-Meeting eine der letzten Chancen zur Olympiaqualifikation für Tokjo 2020. Auch deshalb rechnet LAZ-Sportwart und Meetingchef Jürgen Palm wieder mit Teilnehmern aus über 20 Nationen.

© 2023 by Cypher City. Proudly created with Wix.com